Inhalt
Inhalt

Sitzungsvorlage - 00/464/2017  

Betreff: Evt. Einrichtung einer zusätzlichen Gruppe im Krippenbereich durch den ev. Kindertagesstättenverband im Gemeindehaus in Hüde
Status:öffentlichSitzungsvorlage-Art:öffentliche Sitzungsvorlage
Verfasser:Frau Schult
Federführend:Hauptamt Bearbeiter/-in: Schult, Kerstin
Beratungsfolge:
Jugendausschuss Vorberatung
25.09.2017 
Sitzung des Jugendausschusses      
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Samtgemeinderat Entscheidung

Sachverhalt:

In der Kinderbetreuung besteht für den Krippenbereich ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem 2. Lebensjahr.

 

Für das begonnene Kindergartenjahr konnte allen Kindern der Samtgemeinde ein Platz angeboten werden. Allerdings besteht bereits eine Warteliste für Kinder, die im laufenden Jahr aufgenommen werden sollen. Diesem Wunsch kann im Augenblick schon nicht entsprochen werden.

Zudem lässt sich anhand der Einwohnerzahlen ermitteln, dass der Bedarf im kommenden Jahr noch weiter steigt.

Beim Ausbau der Krippenbetreuung im Jahre 2013 ist  man von einer seiner Zeit landesüblichen Versorgungsquote von 35 % ausgegangen. Aktuell liegt die Quote bei ca.

42 % (ohne die Tagesmütter). Dies entspricht aber mittlerweile nicht mehr den Bedarfen. Die Fachverbände empfehlen nunmehr eine Versorgungsquote von 60 %.

 

Im Fall der Samtgemeinde würde dies bedeuten, dass mindestens 2 weitere Krippengruppen eingerichtet werden müssten, diese Notwendigkeit wird seitens der Verwaltung jedoch nicht gesehen.

 

Die Anzahl der Kinder, die am 01.08.2018 ein und zwei Jahre alt sein werden und in der Samtgemeinde ihren Wohnsitz haben, liegt bei 142 Kindern (wobei der Anteil der Einjährigen aufgrund der Vorjahreszahlen auf 78 geschätzt wurde).

Wenn nun die Samtgemeinde zum kommenden Kindergartenjahr 2018/2019 zunächst eine zusätzliche Gruppe einrichten würde, hätte sie eine Versorgungsquote von knapp 49 % (154 Kinder auf 75 Plätze). Stand Januar 2017 wurden insgesamt 13 Kinder im Krippenalter von Tagesmüttern betreut. Rechnet man diese Kinder zur Versorgungsquote hinzu, lautet diese dann 57 %. Dies sollte für das nächste Kindergartenjahr ausreichend sein.

 

Als eine mögliche Erweiterungsvariante hat der ev. Kindertagesstättenverband der Samtgemeinde einen Vorschlag unterbreitet.

 

Das Gemeindehaus der Kirchengemeinde Burlage kann gemäß den als Anlage beigefügten Plänen so umgebaut werden, dass eine Krippengruppe dort in Betrieb gehen könnte.  Den Ausbau würde der ev. Kindertagesstättenverband realisieren. Geschätzte Kosten 300.000 €; demgegenüber stehen voraussichtlich  Einnahmen aus dem Förderprogramm RAT  V in Höhe von 180.000 €. Außerdem stellt Herr Meyer vom ev. Kitaverband eine Beteiligung der Diakonie in Höhe von 20.000 € in Aussicht, so dass die Samtgemeinde mit einer Kostenbeteiligung von ca. 100.000 € eine neue Krippengruppe ins Leben rufen könnte. Offen ist noch, ob diese Eigenbeteiligung durch eine Einmalzahlung oder durch die jährliche Defizitabdeckung erfolgen wird.

 

Um gute Submissionsergebnisse zu erhalten, würde eine Ausschreibung in diesem Winter erfolgen. Baubeginn könnte dann im Frühjahr sein, so dass man zum 01.08.2018 in Betrieb gehen könnte.

 

Es wurden durchaus auch andere Möglichkeiten zur Schaffung weiterer Krippenplätze geprüft (z.B. Anbau an die vorhandene Krippe im Bödekers  Weg), aber keine Möglichkeit ist zeitlich wie auch finanziell so gut umsetzbar, wie der Ausbau in Hüde im Gemeindehaus.

 


Beschluss:

Der Jugendausschuss empfiehlt  den Ausbau einer Krippengruppe für 15 Kinder im Gemeindehaus in Hüde mit einer bisher geschätzten Kostenbeteiligung von 100.000 €.

 

Der Samtgemeindeausschuss empfiehlt dem Samtgemeinderat, den Ausbau einer Krippengruppe für 15 Kinder im Gemeindehaus in Hüde mit einer bisher geschätzten Kostenbeteiligung von 100.000 €.zu beschließen.

 

Der Samtgemeinderat beschließt den Ausbau einer Krippengruppe für 15 Kinder im Gemeindehaus in Hüde mit einer bisher geschätzten Kostenbeteiligung von 100.000 €. 


Finanzielle Auswirkungen:

 

 


Anlage/n:

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 7Grundriss-Bestand+Lageplan (464 KB)      
Anlage 2 2 7Grundriss-Neu (578 KB)      
Anlage 3 3 7Grundriss-Neu+Außenansicht (527 KB)