Inhalt
Inhalt

Sitzungsvorlage - 00/429/2017  

Betreff: Freizeitbad Dümmer
a) Finanzielle Auswirkungen des Schädlingsbefalles
b) Unterhaltungsmaßnahmen 2017
Status:öffentlichSitzungsvorlage-Art:öffentliche Sitzungsvorlage
Verfasser:Frau SpeckmannAktenzeichen:60/74.10.30
Federführend:Bauamt Bearbeiter/-in: Speckmann, Laura
Beratungsfolge:
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Samtgemeinderat Entscheidung
20.06.2017 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde ´Altes Amt Lemförde´ ungeändert beschlossen     

Sachverhalt:

Im Freizeitbad Dümmer musste im Februar diesen Jahres eine Schädlingsbekämpfung durchgeführt werden. Für diesen unerwarteten Vorfall sind Kosten angefallen, die im Haushaltsbudget nicht eingeplant waren. Diese überplanmäßigen Aufwendungen reduzieren das Budget für  Unterhaltungen.

Für die Schädlingsbekämpfung sind Kosten für den Schädlingsbekämpfer in Höhe von 4.745,45 € netto angefallen. Außerdem mussten Vorkehrungen bei der Reinigung getroffen werden, um die Bekämpfung nicht zu beeinträchtigen, sodass eine Scheuersaugmaschine in Höhe von 2.108,50 € netto angeschafft werden musste. Da der Schädlingsbefall hauptsächlich im Aufsichtsraum der Schwimmmeister und im Sanitäts- und Aufenthaltsraum auftrat und die Schädlinge sich dort in die Möbel eingenistet haben, mussten die kompletten Möbel und Gerätschaften entsorgt und neu angeschafft werden. Hierfür sind Kosten in Höhe von insgesamt 19.454,98 € netto entstanden, sodass aufgrund des Schädlingsbefalles insgesamt Kosten in Höhe von 26.308,93 € netto überplanmäßig angefallen sind. Nicht berücksichtigt sind die Einnahmeverluste aufgrund der Schließung des Freizeitbades für zwei Wochen in Höhe von rd. 9.000,- €.

Die entstandenen Aufwendungen gefährden nun notwenige Unterhaltungsmaßnahmen in der Schwitzstube, die in der Betriebspause 2017 erfolgen müssen. Das komplette Holz in der Schwitzstube ist abgängig. Aufgrund des geringen Budgets ist nur noch die reine Instandsetzung der Schwitzstube vorgesehen und keine Gestaltungsverbesserungen, wie der Einbau eines Fensters. Nach dem Angebot der Fa. Klafs  vom 11.10.2016 liegen die Kosten hierfür bei 14.846,- € netto.

Des Weiteren fallen noch weitere überplanmäßige Kosten für die Reparatur des BHKW´s an. Hier steht noch ein Angebot aus. Außerdem erhöhen sich durch den Stillstand des BHKW´s die Stromkosten für das Jahr 2017. Hier ist momentan noch keine Aussage möglich, weil unklar ist, wann das BHKW wieder in Betrieb genommen werden kann. Dadurch werden im  laufenden Jahr weitere Budgetüberschreitungen eintreten.

 


Beschluss:

Der Samtgemeindeausschuss empfiehlt dem Rat die bei der Schädlingsbekämpfung  im Haushaltsjahr 2017 entstandenen überplanmäßigen Aufwendungen in Höhe von 26.308,93 € netto zu genehmigen.

Der Rat der Samtgemeinde genehmigt die bei der Schädlingsbekämpfung  im Haushaltsjahr 2017 entstandenen überplanmäßigen Aufwendungen in Höhe von 26.308,93 € netto.

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

 


Anlage/n:

 

 

Der Samtgemeindebürgermeister

 

 

 

 

 

 

Scheibe